Warnschutz

Warnkleidung dient dazu, dass ihr Träger in gefährlichen Situationen auffällt, und zwar bei allen möglichen Lichtverhältnissen am Tag sowie in der Dämmerung und Dunkelheit beim Anstrahlen mit Fahrzeugscheinwerfern.

Es sind Leistungsanforderungen an die Warnfarbe und die retroreflektierenden Materialien festgelegt wie auch an die Mindestgrösse und Anordnung der Warnflächen.
Mögliche Farben des Hintergrundmaterials sind: fluoreszierendes Orangerot, fluoreszierendes Gelb, fluoreszierendes Rot.

Es gibt drei Klassen von Warnkleidung, die sich aus den Mindestflächen des Hintergrundmaterials und des retroreflektierenden Materials ergeben.

EN ISO 20471EN ISO 20471

Die Norm EN ISO 20471 ist in 3 Klassen unterteilt. Die Klassenbezeichnung beschreibt, wie gut das Produkt den Träger sichtbar machen kann. Je größer die Fläche mit fluoreszierendem Material und retroreflektierendem Material ist, desto höher ist die Klassifizierung. Das fluoreszierende Material bietet bessere Sichtbarkeit im Tageslicht und in der Dämmerung, während das retroreflektierende Material sichtbar wird, wenn in der Dunkelheit das Licht eines Fahrzeuges oder ein Arbeitslicht auf den Träger trifft.

Filter

Ergebnisse 1 – 12 von 21 werden angezeigt